+49 (241) 9545 1850 mail@christian-harting.de

      7. Magic Presentation: Begeisternd inszenieren

      Wie Sie mit Standing Ovations Kunden gewinnen

      Der Schlüssel liegt darin, den Kunden Optionen zu verschaffen. Wenn Sie ihnen beibringen, welche Auswirkungen verschiedene Wege auf ihr Business haben, haben sie einen Wert von dieser Präsentation. Wenn Sie Kunden wählen lassen, habe sie das Gefühl, dass Sie der Typ eines Profis sind, der ihr Urteil respektiert und sie mit einbezieht.

      Kurzbezeichnung: SP-PPT

      Workshop à 1*2 Tage, Arbeit an aktuellen Living Cases

      Beschreibung

      Die überwältigende Mehrheit professioneller Projekte werden in der Phase vor dem Angebot entschieden. Das formale Angebot und/oder die Präsentation unterstützt (oder zerstört) lediglich eine bereits getroffene Entscheidung.
      Der Schlüssel liegt darin, den Kunden Optionen zu verschaffen, ihnen zu helfen, die Vor- und Nachteile zu verstehen und sie auswählen zu lassen. Wenn Sie sagen „Das machen wir immer so.“, fühlen Kunden sich standardisiert. Wenn Sie ihnen beibringen, welche Auswirkungen verschiedene Wege auf ihr Business haben, haben sie einen Wert von dieser Präsentation. Wenn Sie Kunden wählen lassen, habe sie das Gefühl, dass Sie der Typ eines Profis sind, der ihr Urteil respektiert und sie mit einbezieht.

       

       

      Wen treffen Sie dort?

      Alle Professionals, die ihre Leistungen für die Kunden wirkungsvoll präsentieren müssen.

      • Führungskräfte
      • Vertriebsleiter
      • Account Manager
      • Produktmanager
      • Projektleiter

      Was bringt es?

      Sie kennen die Erfolgsfaktoren und die Defizite in Ihrer heutigen Vorgehensweise. Basierend auf den Erkenntnissen wird eine für Ihr Unternehmen optimale Methodik für Präsentationen entwickelt.

      • Identifizieren der wirksamen und weniger wirksamen Mittel bei Präsentationen
      • Untersuchung der Wirksamkeit aus Kundensicht
      • gEntwickeln von erfolgreichen Rahmenbedingungen für Account-Teams

      Woran arbeiten wir?

      Akribische Vorbereitung: So sind Sie auf alles vorbereitet.

      Die richtige Präsentation für den jeweiligen Zweck.
      • Präsentation für kleine Gruppen und für großes Auditorium
      • Präsentationsfolien zur visuellen Unterstützung, als Handout oder als Entscheidungsvorlage
      • Präsentationsmittel für abwechslungsreiche Inszenierungen
      PowerPoint, Prezi & Co. – richtig benutzt ein Segen
      • Basics des Präsentationsdesigns
      • Kreativität + Rahmen: Storyboard anlegen
      • Verstärkung durch Vereinfachung: Alles Überflüssige weg.
      Die Bühne gestalten

      • Die magischen 5 P‘s: Purpose, People, Proposition, Power Points, Profit
      • Relevantes Ambiente schaffen, Stolperfallen beseitigen, Outfit + innere Einstellung wählen
      • Das Wichtigste: Transport der Kern-Botschaften
      • Begeisternde Inszenierung: Entfesseln Sie das Feuer für Ihr Angebot

        Wenn das Herz klopft: Umgang mit unbekannten Situationen
        • Wie werde ich ankommen?
        • Wenn viel auf dem Spiel steht, wie verhalten?
        • Was bei unbequemen Störungen?
        Emotional präsent im Jetzt
        • Verbindung mit dem Publikum: positiv, flexibel, optimistisch + humorvoll
        • Die Macht des Lächelns: Neugier anregen
        • Einleuchtende Geschichten erzählen + Spiegelneuronen aktivieren
        Konsequent zur Entscheidung
        • Engagement, Kompetenz, Vertrauen, Sympathie: Die Eckpfeiler des Gelingens
        • Verpflichtung für den nächsten Schritt: Feedback des Publikums einholen
        • Sich für die gute Leistung belohnen: Das Training geht weiter.

        Hinweis

        Bringen Sie für ein Feedback gerne Ihren Präsentationsstandard mit.

        Vorbereitung

        Vor dem Workshop werden die Teilnehmer gebeten, ihre Präsentationen hinsichtlich Erfolg und
        Misserfolg zu analysieren. Im Workshop soll eine Standard-Präsentation und eine kundenspezifische
        Präsentation „life“ gegeben und untersucht werden.

        Dauer und Zeit

        Der zweitägige Workshop beginnt jeweils um 8:30 Uhr und endet um 18:00 Uhr.